Schnellere Zuteilung durch Einmalzahlung

   
 

Schnellere Zuteilung durch Einmalzahlung

Die niedrigen Zinsen für Bauspardarlehen sind verlockend. Jedoch stehen vor der Inanspruchnahme viele Monate kontinuierlichen Sparens. Diese lästige Pflichtübung kann man abkürzen, indem man die Mindestsparsumme bei Abschluss in einer Summe einzahlt.

Doch rechnet sich diese Variante wirklich? Um diese Frage beantworten zu können, ist der Bausparansatz mit einer Alternative zu vergleichen.

So könnte man zunächst das aktuelle Sparguthaben in einem sicheren Sparbrief mit fester Laufzeit anlegen. Auch die Zinsabsicherung kann man auf anderem Wege als mit dem Bauspardarlehen erreichen. So bieten zahlreiche Institute sogenannte Forward-Darlehen an, mit deren Hilfe man sich bis zu 5 Jahre im Voraus die aktuellen Darlehenskonditionen sichern kann.

Ganz ohne Gebühren kommen beide Ansätze nicht aus. Beim Bausparvertrag wird eine einmalige Abschlussgebühr von 1% fällig, während man sich beim Forward-Darlehen die Absicherung mit einem Zinsaufschlag von ca. 0,2% pro Jahr erkaufen muss. Die nachfolgende Gegenüberstellung fasst diese Aspekte zusammen:

Beispielrechnung:

Ein Sparer möchte in 3 Jahren eine Eigentumswohnung erwerben. Er rechnet mit Kosten in Höhe von € 100.000. Er hat derzeit ein Sparguthaben von € 40.000. Dieses Guthaben zzgl. der in der Zwischenzeit erwirtschafteten Zinsen soll in vollem Umfang in die Kaufpreis-zahlung einfließen. Der Rest soll finanziert werden.

 

Ausgangssituation

Sparbrief-Anlage plus Forward-Vereinbarung

Bausparvertrag mit Ansparung über Einmalzahlung

Aktuelles Guthaben

40.000 €

40.000 €

Abschlußprovision

0,00%

1,00%

Guthabenzins

1,80%

1,00%

Ansparsumme nach 60 Monaten

43.732 €

41.620 €

Kaufpreis (inkl. Nebenkosten)

100.000 €

100.000 €

Darlehensbedarf

56.268 €

58.380 €

Darlehenszins

3,75%

2,75%

Aufschlag

1,00%

0,00%

Monatl. Zins u. Tilgungsrate

 

 

600,00 €

600,00 €

Situation nach 10 Jahren

Vollständige Darlehenstilgung in Monaten

114

104

Gezahlte Zinsen

14.180 €

7.719 €


In dem vorgenannten Beispiel zeigt sich der wahre Vorteil des Bausparens. Liegt der Bausparvertrag während der Ansparphase noch hinter dem Sparbrief zurück, ändert sich während der Darlehensphase das Bild sehr schnell. Bei gleichen monatlichen Beträgen, die erst einen direkten Vergleich erlauben, kann der Bausparvertrag seine Vorteile ausspielen. Sowohl hinsichtlich der Tilgungsdauer wie auch der gezahlten Zinsen liegt der Bausparvertrag vorne.

2:0 für das Bausparen!

 

Jetzt optimalen Bauspar-Tarif ermitteln!